kfmv_Business_Excellence_Group_23_0799_RGB_300dpi
Zur Übersicht

HR und Recht
Schwierige Arbeitszeugnisse formulieren - Workshop

Das Arbeitszeugnis wird vor allem dann zum heiklen und schwierigen Instrument der Personalpraxis, wenn Arbeitsleistungen oder Verhaltensweisen von Mitarbeitenden nicht oder nur knapp den Anforderungen und Erwartungen des Arbeitgebers entsprechen. Qualifiziertes Schweigen scheint auch heute noch ein gängiges Mittel, um sich vor klaren Aussagen zu Mängeln zu drücken.
Ist das rechtlich haltbar? Entspricht das den Erwartungen an aussagekräftige Zeugnisse von künftigen Arbeitgebern und wie steht es um die Akzeptanz solcher Aussagen beim betroffenen Mitarbeitenden? Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden?

Zielgruppe

  • Personalfachleute
  • Personalverantwortliche
  • Führungskräfte

Ziel

Sie vertiefen Ihre Sachkenntnisse, üben sich im Schreiben von schwierigen Zeugnissen und stärken Ihr Durchsetzungsvermögen gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitenden.
Sie erkennen dabei die Chancen, die sich Arbeitgeber und Mitarbeitenden bei wahren Zeugnissen ergeben.

Inhalt

  • Einstimmung in das Thema
  • Refresher‚ Grundprinzipien und rechtliche Grundlagen des Arbeitszeugnisses
  • Innerbetriebliche Voraussetzungen schaffen
  • Formulieren von Zeugnissen
  • Bearbeiten von anonymisierten Praxisfällen
  • Hilfsmittel zur Zeugniserstellung
  • Rechtsfälle: wie vorbeugen, wie verhalten

Arbeitsweise

Interaktive Referate, Einzel- und Gruppenarbeiten, Praxisfälle

Leitung

Christine Lottini
Langjährige Personalleiterin, Expertin eidg. HR-Fachprüfung, Management-Trainerin, Uster

Daten

Donnerstag, 13. Juni 2019, 09.00 bis 16.45 Uhr

Ort

Kaufmännischer Verband Luzern, Frankenstrasse 4, 6003 Luzern

Kosten

Mitglieder CHF 320.00, Nichtmitglieder CHF 400.00, Firmen- und Passivmitglieder 360.00
inkl. Kursunterlagen, Pausenerfrischung, Mittagessen inkl. Getränke

Jetzt anmelden